Die Bühne ist fertig und verspricht so manche Überraschung, die maskenbildnerischen Ideen sind umgesetzt und der Kartenverkauf läuft. „Wir sind am Start, es kann losgehen“, so Vorstand und Spielleiter Frank Leib. Das Publikum darf gespannt sein, wie die fromme Helene ihren Wunschplatz bekommt, die Kirche im Dorf bleibt und der Wirt seine Ehe retten kann. „Schauen Sie, wie ein ganzes Dorf zum frömmsten Dorf Bayerns wird!“ lädt Schauspiel-Pfarrer und zweiter Vorsitzender Michael Hödl zu den Vorstellungen des Theatervereins nach Nordenddorf ein und verspricht einen lustigen und unterhaltsamen Abend.